• Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
In Zusammenarbeit mit

Peugeot 2008 Neuwagen kaufen, leasen oder finanzieren

Und so funktioniert's...

Lieferzeit ab Bestellung

Die Lieferzeit ist identisch mit der beim Händler vor Ort. Ihr Neuwagen wird über einen deutschen Vertragshändler bestellt und ausgeliefert. » mehr zum Thema Lieferzeiten

Abholorte

Wir arbeiten mit über 300 Vertragshändlern in ganz Deutschland zusammen. Darunter ist sicher auch ein Händler in Ihrer Umgebung. Natürlich können Sie Ihr neues Auto bei ausgewählten Marken auch direkt im Werk abholen oder wir organisieren die Lieferung bis vor Ihre Haustür.

Abholung in ganz Deutschland
Auf Wunsch: Lieferung bis vor die Haustür

bis zu

13,00 %

Rabatt

TOP-Preis

ab EUR 16.136,00
inkl. MwSt. und Überführungskosten

Sie möchten Ihren Neuwagen günstig finanzieren? Über die Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe GmbH bieten wir Ihnen attraktive Autokredite und Leasingkonditionen mit flexiblen Laufzeiten an.

Garantien des Herstellers

Für Sie als Käufer gilt die gesetzliche Gewährleistung bei Mängeln und die reguläre Peugeot Herstellergarantie. Ohne Ausnahme und in vollem Umfang. Die Vertragswerkstatt können Sie frei wählen.

Infos

Van, Crossover, Kombi, Mini-SUV - Der Peugeot 2008 hat von allem etwas. Genauer gesagt handelt es sich hierbei um eine Hochdachversion des Kompaktmodells 208. Das neue Modell wird in Kürze auch in Deutschland erhältlich sein.

Kein Allrad-Antrieb

Als echter Geländegänger ist der Franzose schon aufgrund der mild abgestimmten Federung nicht geeignet, zumal er nur einen Front- und keinen Allrad-Antrieb vorzuweisen hat. Die Offroad-Qualitäten weiß er allenfalls vorzutäuschen. Dafür ist er absolut alltagstauglich, zumal er die Robustheit eines SUV und die Dynamik einer Limousine vereint. Der französische Automobilbauer bezeichnet den Peugeot 2008 demnach folgerichtig mal als Mini-SUV, mal als "Urban Crossover". Beim Unternehmen gilt das Fahrzeug zudem als "Weltauto", da der kleine Crossover in Südamerika, Europa und China entwickelt worden ist. Der Peugeot 2008 soll in Fabriken in der Nähe des jeweiligen Absatzmarktes produziert werden - also in Frankreich, China und Brasilien. Seine Weltpremiere feierte der Nachfolger des Kleinwagen-Kombis Peugeot 207 SW Anfang März auf dem Automobilsalon in Genf. Ab dem 14. Juni 2013 kann der Peugeot 2008 auch in Deutschland erworben werden.

Technische Daten im Überblick

Der Peugeot 2008 teilt seine Architektur mit dem im Jahr 2012 vorgestellten 208. Hinsichtlich der Abmessungen weicht der neue Allrounder nur marginal vom auslaufenden 207 SW ab. Mit seinen 1,56 Metern ist er 10 Zentimeter höher und mit 4,16 Metern 20 Zentimeter länger als der Peugeot 208. Die Technik stammt allerdings generell vom Peugeot 208. Mit diesem teilt er sich zwei Drittel aller Komponenten. Im Vergleich zum 207 SW fährt er rund 5 Zentimeter höher und 5 Millimeter kürzer, so dass die Maße keine Probleme in der City oder für die heimische Garage bereitet. Die auffällig hohe Bodenfreiheit lässt hierbei ein wenig SUV-Gefühl aufkommen. Je nach Motorisierung ist der Peugeot 2008 gegenüber dem 207 SW zwischen 104 und 174 kg leichter. Für eine gute Rundumübersicht und ein freundliches Ambiente im Innenraum sorgen Panoramadach und große Fensterflächen. Das Frontdesign entspricht einer Mischung aus dem SUV 4008 und dem 208. Einen sportlichen Eindruck vermitteln am Heck ein Dachspoiler sowie die LED-Rücklichter, welche in Form von drei Krallen angebracht sind. Als Inspiration diente hierbei sicherlich der Sportcoupé RCZ. Der Zugang zum Gepäckabteil wird durch eine niedrige Ladekante erleichtert. Mit dem variablen Innenraum, den Abmessungen und seiner Optik dürfte das Fahrzeug auch junge Kunden durchaus ansprechen. Der Peugeot 208 steht auf 16-Zoll-Felgen. Beim Verkaufsstart gehören zwei Diesel sowie zwei Benziner zum Motorenangebot. Sämtliche Dieselmotoren verfügen über ein Start-Stopp-System, welche der Automolbauer als "e-HDi" bezeichnet. 

Drei verschiedene Ausstattungspakete verfügbar

An Bord ähnelt der Peugeot 2008 sehr stark dem 208. Der kleine Lenkrad sitzt wie beim kleinen Bruder ziemlich tief im Cockpit, während sich die Instrumente darüber befinden. Die Anzeigen sind dennoch auch für kleinere Fahrer gut sichtbar, zumal der Fahrersitz sehr hoch montiert ist. Dies ermöglicht trotz der recht breiten C-Säulen auch beim Rangieren eine gute Rundumsicht. Leicht höher sitzen die Insassen auch im Fond, wodurch sich der Ausblick verbessert. Im Kofferraum lassen sich 360 bis 1.194 Liter verstauen, wobei sich die Fondsitze mit einem Handgriff zusammenfalten lassen. Unter den Namen "Allure", "Active" und "Access" bietet Peugeot drei unterschiedliche Ausstattungslinien an. Die Basis-Linie Access kann nur mit dem kleinsten Benziner kombiniert werden. Dagegen ist der stärkste Diesel ausschließlich mit dem höchsten Ausstattungspaket "Allure" erhältlich. Zur Basis-Ausstattung "Access" gehören unter anderem eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung, ein Tempomat, ein Bordcomputer, elektrische Fensterheber vorn, beheizbare und elektrisch verstellbare Außenspiegel, ESP, sechs Airbags und ABS. Zusätzlich dazu bietet die "Active"-Ausstattung eine Bluetooth-Schnittstelle inklusive USB-Anschluss, 16-Zoll-Stahlfelgen, Nebelscheinwerfer, ein Touchscreen-Display, ein Lederlenkrad, sowie eine Klima- und Audioanlage. Dieses Programm wird in der Version "Allure" ergänzt umTeil-Kunstledersitze, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Kurvenlicht, Regensensor, Leichtmetallfelgen in 16 Zoll, elektrische Fensterheber für die hinteren Türen, automatisches Abblendlicht, eine Einparkhilfe hinten sowie elektrisch anklappbare Außenspiegel. Gegen einen Aufpreis von 400 Euro kann eine Parkautomatik geordert werden, die das Fahrzeug ganz von alleine in die Parklücke lenkt. Wer auf eine elektronische Stabilitätskontrolle für eine optimale Traktion Wert legt, kann ab 250 Euro ein sogenanntes Gripcontrol-Paketnebst speziellen Reifen hinzuwählen.

Einstiegspreis ab knapp 15.000 Euro

Für die Modelle des Peugeot 2008 verlangt der Autobauer Preise zwischen 14.700 Euro und 21.750 Euro. Je nach Ausstattung und Motor sind die Preise unterschiedlich. So sind Benziner meist günstiger als Diesel-Motoren. Zur Wahl stehen drei Ausstattungen, fünf Benziner sowie vier Diesel-Versionen. Wenn Sie sich ein neues Auto kaufen möchten und es der Peugeot 2008 sein soll, können wir Ihnen natürlich Top-Neuwagen-Rabatte anbieten.

Die wichtigsten Mitbewerber

Wer vom Peugeot 2008 nicht ganz überzeugt ist, dennoch ein vergleichbares Fahrzeugmodell sucht, findet auf dem Markt auch passende Alternativen. So etwa der Opel Mokka, der mit knapp 4,30 Meter im Vergleich zum Franzosen deutlich länger ausfällt. Dabei bietet er bei umgeklappter Rückbank mit bis zu 1.372 Liter ein größeres Ladevolumen. Allerdings verbraucht der Mokka laut Hersteller etwas mehr (6,3 Liter auf 100 km). Ein interessanter Crossover ist auch der Mini Countryman, der optional auch mit Allradantrieb zu haben ist. Sein Kofferraumvolumen ist mit 1.170 Liter geringfügig kleiner, als das des Peugeot 2008. Mit dem EcoSport bietet Ford ebenfalls einen Mini-SUV an, der bereits seit 2003 in Südamerika zum Bestseller avanciert ist. Die zweite Modellgeneration soll ab Herbst 2013 auch in Europa angeboten werden. Diese soll auf der Plattform der siebten Modellgeneration des Ford Fiesta basieren.

Passende Alternativen rund um den 2008 von Peugeot gibt es bei MeinAuto.de im Bedarfskonfigurator. Dieser zeigt Ihnen je nach Wunsch und detaillierter Suche die passenden Alternativen im SUV-Bereich. So auch beim Peugeot SUV: Zu den Alternativen

Peugeot 2008 konfigurieren und Angebote anfordern

Konfigurieren Sie jetzt Ihren individuellen Peugeot 2008 Neuwagen und erhalten Sie sofort Angebote von deutschen Vertragshändlern. Rabatte von bis zu 13,0 % sind möglich! Vergleichen Sie die Angebote und finden Sie den günstigsten Peugeot Vertragshändler in Deutschland. Der Preisvergleich ist kostenlos und unverbindlich!



Leitfaden für Neuwagen-Verbrauch und CO2-Emissionen.